Grundkurs Autogene Psychotherapie

Die klassischen 6 Übungen: Schwere, Wärme, Herz, Atmung, Sonnengeflecht und Stirnkühle, führen den Teilnehmer autogen (d.h. aus dem Selbst entstehend) in den Zustand der Trance und darin zu heilsamen Wirkungen. Vorkenntnisse sind hierzu nicht nötig. „Konzentrative Selbstentspannung“ wird im Grundkurs trainiert, die „organismische Umschaltung“, wie I.H. Schultz in der „Unterstufe“ gelehrt hat. Das Kardinalprinzip ist das Autogene.

 

Mit Autogener Psychotherapie können Selbstklärung und Veränderungen angestrebt werden, die gut oder notwendig sind, wenn das eigene Leben gelingen soll.

 

Immer wieder zu sich kommen. Geschehenlassen ist die innere Grundhaltung. Als allgemeine Ziele können der Abbau von Angst und Überbeanspruchung sowie der Aufbau von mehr Gelassenheit genannt werden. Wir entwickeln Respekt vor dem inneren Geschehen. Unsere Genussfähigkeit kann gesteigert und die Kreativität gefördert werden. Zugang zur Vitalschicht, unserer eigenen Energiequelle, dem „Selbst“, wird beim Üben prägend gebahnt. Das vegetative Nervensystem wird günstig beeinflusst.

 

Der Kurs findet an 7 Treffen über jeweils 90 Minuten Dauer mit bis zu  9 Teilnehmern statt. Der Preis pro Teilnehmer beträgt 270 Euro, ermäßigt 217 Euro.

 

 

 

Webseitenbetreuung: www.defort.de, Bassum